Gemeindevorstand

Der Gemeindevorstand ist das Verwaltungsorgan der Gemeinde Weinbach. Er setzt sich aus dem Bürgermeister, der kraft seines Amtes Vorsitzender des Gemeindevorstandes ist, sowie ehrenamtlichen Beigeordneten zusammen. Die Hauptsatzung der Gemeinde Weinbach sieht vor, dass ab dem 01.04.2006 fünf Beigeordnete im Gemeindevorstand tätig sind. Eine herausgehobene Postion hat der Erste Beigeordnete der Gemeinde dabei insoweit, als er der ständige Vertreter des Bürgermeisters ist. Ansonsten hat er die gleichen Rechte und Pflichten wie seine ehrenamtlichen Kollegen.

Als Bürgermeister, die der SPD angehören, waren folgende Personen tätig:

  • 1971 bis 1985: Ernst Macherey (Weinbach)
  • 1985 bis 1997: Reinhold Ketter (Weinbach)

Da die SPD über viele Jahre die absolute Mehrheit in der Gemeindevertretung der Gemeinde Weinbach besaß, die wiederum die ehrenamtlichen Beigeordneten wählt, stellte sie in den Jahren 1971 bis 1997 neben dem Bürgermeister auch dessen Stellvertreter. Letztmals fungierte Hans-Joachim Bücher (Blessenbach) in den Jahren 2001 bis 2006 als von der SPD gestellter Erster Beigeordneter.

Dem Gemeindevorstand obliegt es insbesondere, die Beschlüsse der Gemeinde-vertretung vorzubereiten und auszuführen. Daneben kommt ihm die Umsetzung der Haushaltssatzung zu. Dabei kann er etwa Aufträge bis 35.000,00 € selbständig vergeben. Verantwortlich ist der Gemeindevorstand schließlich noch für die Einstellung der Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung.

Derzeit stellt die SPD-Weinbach zwei ehrenamtliche Beigeordnete im Gemeindevorstand, die aus den Ortsteilen Weinbach und Blessenbach kommen. Norbert Hild und Norbert Gelbert nehmen diese Funktion schon mehrere Wahlperioden wahr.

Norbert Hild

                            

Kirschbergstraße 10 a

35796 Weinbach

Telefon: (06471) 4 15 04

 

Mitglied des Gemeindevorstandes

 

 

 

Norbert Gelbert

                           

 Auf der Zeil 5

 35796 Blessenbach

 Telefon: (06474) 16 02

 

 Mitglied des Gemeindevorstandes

Materialien und Serviceangebote